Präzisionsmedizin in der Kopf-Hals-Onkologie durch den Einsatz innovativer Techniken

Die Onkologie(2022)

引用 0|浏览2
暂无评分
摘要
Zusammenfassung Die individualisierte onkologische Therapie von Kopf-Hals-Tumoren kann durch eine enge interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen Chirurgie, Pathologie, Radiologie und Strahlentherapie prä-, intra- und postoperativ bemerkenswerte therapeutische Erfolge verbuchen. Der Erfolg der personalisierten Präzisionsmedizin in der Kopf-Hals-Chirurgie basiert auf dem Einsatz präoperativer virtueller Planung und der anschließenden Übertragung in den Operationssaal mittels dreidimensional gedruckter Resektions- und Osteotomieschablonen. Die anschließende Rekonstruktion mittels patientenspezifischer Implantate kann durch die verbesserte Vorhersagbarkeit des Rekonstruktionsergebnisses entscheidend zu einer verbesserten Funktion und einem optimierten ästhetischen Ergebnis beitragen. Durch den zusätzlichen Einsatz intraoperativer Assistenzsysteme wie der konfokalen Fluoreszenzlasermikroskopie (FCM) und der optischen Navigation kann zudem eine verbesserte Kontrolle der Grenzschnitte erreicht werden. Da der Resektionsstatus ein wichtiger Prognosefaktor ist, ermöglicht die Nutzung dieser Daten eine gezielte Nachresektion, welche die Prognose der Patienten entscheidend verbessern kann. Die Nutzung der Navigationsdatensätze ist aber nicht nur von Bedeutung für die Chirurgie und Pathologie, sondern auch für die verbesserte räumliche Zuordnung der Resektionsgrenzen und Grenzschnitte im Rahmen der Bestrahlungsplanung. Basierend auf diesen Daten kann ein präziser Bestrahlungsplan mit einer individualisierten Planung des Zielvolumens erstellt werden. Durch die zusätzliche Bestimmung molekularer, genetischer und proteomischer Merkmale kann so eine individualisierte adjuvante und systemische Therapie sowie eine an das Risikoprofil des Patienten angepasste Nachsorge zur optimalen Therapiesteuerung erreicht werden.
更多
查看译文
AI 理解论文
溯源树
样例
生成溯源树,研究论文发展脉络